Links zum »Crash-Kurs Podcast«
Armut und Gesundheit

  • sendegate.de  
    Der wichtigste Link zu ALLEN Themen rund um’s Podcasten! Lebhafte Community, die entweder zu allem schon mal was gesagt hat und auch auf naive Fragen immer antwortet!
idea
Konzeptentwicklung
  • Am besten ist es natürlich wenn mensch schon einige “Lieblings-Podcasts” hat und sich von diesen Ideen abschaut!
  • Neben dem Sendegate könnte auch diese Reihe ein paar Inspirationen liefern: Die Workshops der Podcast-Helden-Konferenz 2019
mic
Hardware I Mikrofone
  • Mikrofone gibt es zu viele. Insbesondere Rode hat sich auf Podcasting gestürzt. Bei Solo-Mikrofonen ist zu bedenken, dass dazu ein Mikrofonarm, Poppschutz etc. dazu gehören bzw. sinnvoll sind. Da insbesondere Ungeübte (z.B. Gäste) Aufnahmewinkel, Distanz etc. nicht kontrollieren, sinkt die Qualität sehr oft.  
  • Um mal vergleichend verschiedene Mikrofone anzuhören:https://sendegate.de/t/test-headsets-und-mikrofone-im-direktvergleich/2965 (bitte mit Kopfhörern anhören)
  • Bei Hör-Sprech-Garnituren gilt / galt das Bayerdynamic DT 297 als Gold-Standard. Mit Kabel (ist nicht dabei!) kostet das jedoch ca. 300€
  • In der Sendegate-Community erfreut sich inzwischen das HMC660X größerer Beliebtheit. Vor allem aufgrund dieses Threads. D.h. in der richtigen Kombination / mit ein wenig Lötarbeit kann für wenig Geld eine gute Qualität erzielt werden (39€). Hier wird erklärt, wie es auch ohne Lötarbeit, Soundinterface etc. über ein paar Kabel direkt am Rechner / Telefon angeschlossen werden kann.  

Hardware II Sound-Interfaces

  • Auch hier ist die Auswahl riesig, die Meinungen vielfältig und sicherlich entscheidet auch der Preis mit. Hier nur eine preiswerte Empfehlung je Setup.
  • Als Alternative lohnt sich ein Blick auf das Zoom H6. Zwar fällt dies mit über 300€ in eine andere Preisklasse, kann aber auch für qualitativ hochwertige mobile Aufnahmen genutzt werden (und die preiswerten Headsets mit der richtigen Phantomspannung versorgen!)
tool
Software / Bearbeitung
music
Musik
  • Selbstverständlich gibt es hier VIEL zu viel und zur Entwicklung eines eigenen “Sound-Logos” kann mensch auch viel Geld ausgeben. Die meisten arbeiten wohl mit Sucharbeit und Spielerei. 
  • Einige Anwendungen (so z.B. Macs Garageband) wird auch schon mit einem Katalog von Sounds, Loops etc. ausgeliefert, die auch genutzt werden dürfen. 
  • Eine Liste mit hilfreichen Links zu (zumeist) GEMA-freien Sounds / Musik etc. findet sich hier.
tool
Audio-Endbearbeitung
  • Wenn der Schnitt fertig ist heißt die Zauberlösung Auphonic. https://auphonic.com. Die Optimierung von 2h Tonmaterial sind hier pro Monat kostenlos – zum Experimentieren und für kleinere Projekte reicht das schon mal. Zudem kann mensch dann auch gleich eine Spracherkennung mitlaufen lassen und die (nach Bearbeitung) z.B. als Transkript zur Verfügung stellen.  
phone
Externe Gäste hinzuholen
feed
Feed-Erzeugung / Podcast-Hosting / Verzeichnisse
chat
Kontakt

Bei allen Fragen: Entweder im Sendegate ein Posting lassen oder immer gerne auch mich kontaktieren:  

philip@schunke.net | 01799499610 (WhatsApp, Signal, Telegram…)