gmp018 b Koalitionsvertrag-Bewertung mit Katrin Helling-Plahr FDP, #twitternwierueddel, PCI bei stabiler AP bringt nix

avatar Philip Schunke Paypal.me Icon Thomann Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Pascal

Nach unserer Sonderveröffentlichung zum Koalitionsvertrag jetzt also wieder eine (halbwegs) normale Episode.

Diverses zur Hausmeisterei

Rückblick Veranstaltung zur #Heilpraktikalypse (Keine) Zukunft des Heilpraktiker-Berufs vom 30.1.2018. Zum Nachhören hier lang. 

Nach Hinweis von “Grobi” zur Ärzte-Finanz hier der passende Wiki-Eintrag | Nach Hinweis von @SilkeJäger der Grund für den “Minister-Fehler” im Zeit-Beitrag aber – vielleicht auch hilfreich – ein Wiki-Beitrag | Mit großem Dank an Winfried hier zur Episode des Sendegartens, in der wir vorgestellt werden.

Und hier zum Blogbeitrag von Pascal zur Bürgerversicherung.

Interview mit Katrin Helling-Plahr (FDP)

Homepage | LINK zu den StellenanzeigenWiki-Eintrag | | Twitter | FacebookDokumentation „(Keine) Zukunft des Heilpraktiker-Berufs

Terminhinweise

Medizinmurks: PCI hat für die stabile Angina Pectoris doch keinen Nutzen

Die Sham-kontrollierte ORBITA-Studie  fand keinen signifikanten Unterschied bezüglich Symptomen oder Belastbarkeit. Nicht nur deshalb ist es so wichtig gute Evidenz einzufordern, bevor medizinische Innovationen Einzug halten siehe auch das Editorial des Lancets dazu

Und in Deutschland? Im Jahr 2015 etwa 200.000 Eingriffe die möglicherweise rückblickend fraglich waren, Herzbericht 2016. Man darf gespannt sein, ob die Kardiologen die sich daran bisher eine goldene Nase verdient haben nun aufgrund der neuen Evidenz ihre Eingriffe reduzieren…

Aufgenommen am Montag, 12. Februar 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.